Über mich - Fred Timm Liedermacher

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über mich

1979: Zum Rock´n´Roll war es damals noch weit. Statt ausschweifenden Orgien in edlen Hotelsuiten hieß es zunächst Brahms im elterlichen Wohnzimmer. Dieser Weg wird kein leichter sein.
1990: Als Mitglied von „Norbert und die Feiglinge“. Lustige deutsche Texte, ein bißchen acapella, ein bißchen mit Gitarre und Kontrabaß. Den Manta-Song, den unsere Freunde alle so lustig fanden, veröffentlichten wir aus Spaß als Maxisingle. Irgendein Radiosender spielte es, und plötzlich BÄMMM: Platz 7 der deutschen Single-Charts. Oh Wunder. Das Foto zeigt uns in einer Drehpause bei den Aufnahmen zum legendären Videoclip. Später gab es nach diversen Umbesetzungen noch kleinere Hits wie z.B. „Bayern hat verloren“, 1999 war es dann vorbei.
(Das Mantavideo kann man HIER gucken)
Um zu Geld zu kommen, spielte ich aus der Not geboren einige Feiglinge Songs wie z.B. "Marzipan" solo zur Gitarre, intensivierte den Kontakt zu Götz Widmann und lernte so "Liedermaching" kennen: Mies bezahlte und unterirdisch besuchte Konzerte in meist schmuddeligen Kneipen, pennen wahlweise beim Veranstalter auf der siffigen Couch oder im Regionalexpress, sehr viel Alkohol, aber egal, es war cool. In dieser Zeit habe ich all die geilen Typen kennengelernt, mit denen ich auch heute noch größtenteils zu tun habe.
Mit fünf von denen gründete ich 2003 die "Monsters of Liedermaching", Geburtsstunde einer bis heute aktiven und ziemlich erfolgreichen Liedermacherband. 
Mein zweites Standbein neben den Monsters bleiben die Solo-Auftritte in kleinen Clubs, gemütlichen Kneipen und auf den besten Comedy-Bühnen dieses Landes wie beispielsweise dem Quatsch Comedy Club
Was kaum jemand weiß: Man kann mich auch für private Feiern buchen, z.B. für Firmenjubiläen, Hochzeiten, Geburtstage etc etc, einfach mal anfragen. 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü